Aarau ist unser Bier

Nach der Schliessung des legendären «Affenkastens» zu Aarau ist die älteste Mittelschulverbindung der Schweiz etwas heimatlos geworden. Nicht nur dies: durch die Umnutzung des Raums wurden auch die Verbindungen unter den Verbindungen quasi gekappt. Der KTV will deshalb eine Zusammenkunft nach Arbeitsschluss ins Leben rufen. Weil Aarau wieder «unser Bier» sein soll, wollen wir in gemütlichem Rahmen gewisse Aspekte der Stadt beleuchten – dies vielleicht unter Begriffen wie Kulturstadt Aarau, Musikstadt Aarau, Sportstadt Aarau usw. Dabei sollen sich die Interessenten an einem bestimmten Ort treffen, dort ein Glas Wein oder Bier trinken, einem kurzen Referat lauschen und dann einen Aperitif geniessen. Hernach ist es den Besuchern natürlich freigestellt, sich in die Aarauer Wirtshäuser zu verstreuen.

Die nächste Veranstaltung findet unter dem Motto «Glockenstadt Aarau» statt. Zur fünften Ausgabe des Anlassreihe «Aarau ist unser Bier» wird uns die Glocken- und Kunstgiesserei H. Rüetschi einen Einblick in ihr vielfältiges Schaffen gewähren. Viele von uns fahren regelmässig oder schlendern zumindest am Maienzug an der Betriebsstätte der Glocken- und Kunstgiesserei H. Rüetschi AG am Rain 44 in Aarau vorbei und wissen nicht so recht, was hinter den Mauern so alles produziert wird. Dabei kann der Betrieb auf eine 650 Jahre alte und abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken. Nachdem die Glockengiesserfamilie Rüetschi fast ein Jahrhundert den traditionsreichen Betrieb geführt hatte, starb sie im Jahre 1917 aus. 1920 wurde die Glockengiesserei in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, die H. Rüetschi AG. Das Unternehmen wird heute in zweiter Generation von René Spielmann geführt. René Spielmann wird uns denn auch die Geschichte der Glocken und seines Betriebs vorstellen. Von Interesse wird sicherlich sein, welche Arbeitsschritte ein Glockengiessen umfasst, wohin die Glockengiesserei überall Glocken geliefert hat (und liefert) oder was es hinsichtlich Glockengeläut in unserer Stadt zu berichten gibt (etwa das Glockenspiel im Aarauer Obertortum). Auch werden wir erfahren,  welche Rolle die fassweise herbeigeführte «Dunkle Perle» und die Unmengen von Pferdemist bei der Herstellung von Glocken spielen. Für das Gastrecht bedanken wir uns schon an dieser Stelle ganz herzlich.

Datum: Donnerstag, 15. Juni 2017
Ort: Glocken- und Kunstgiesserei H. Rüetschi
Rain 44, 5000 Aarau
Zeit: 18.30 - 20.30 Uhr (Apéro ab 18.00 Uhr)
mit fakultativem Ausklang
Tenue: zivil
Eintritt: kostenlos (freiwillige Kollekte)
Aus organisatorischen Gründen und aufgrund der jeweils beschränkten Anzahl Plätze ist eine Anmeldung unerlässlich. Wie üblich gilt das Motto «First come, first serve». Sämtliche Anmeldungen werden zurückbestätigt, wobei sich der KTV das Recht vorbehält, Personen von einer Teilnahme auszuschliessen, falls deren Wirken nicht im Einklang mit Verbindungszielen steht.

Falls selber nicht aktiv in einer Verbindung: Wie ist der Link zum KTV bzw. anderen Aarauer Verbindungen?
Aus Sicherheitsgründen bitte Checkbox klicken.